Verbreitete Irrtümer zum Post-Polio-Syndrom

Verbreitete Irrtümer zum Post-Polio-Syndrom

Überall stößt der poliobetroffene Patient auf Unglauben und arrogante Ignoranz. Er wird als Besserwisser abgetan, wenn er sich gut informiert zeigt. Nicht selten diskreditiert man ihn auch als Psychosomatiker.


4 Kommentieren von Lothar

Ausbruch von Kinderlähmung in Papua-Neuguinea

Die Polioimpfung ist immer noch der einzige wirkungsvolle Schutz gegen Kinderlähmung (Foto: C. Falk/pixelio.de)

In drittgrößten Inselstaat der Welt haben sich drei Kinder mit dem Poliovirus infiziert. Das Land im Westpazifik war erst im Jahr 2000 zur poliofreien Zone erklärt worden.


0 Kommentieren von Lothar

Warum Spiderman jetzt Polio hat

Bekommt in seinem neuen Kinostreifen eine Poliomyelitis: Andrew Garfield (Foto: Eva Rinaldi/Wikipedia/CC BY-SA 2.0)

In „Solange ich atme“ wird der berühmte Spinnenmann von einer Kinderlähmung heimgesucht.


0 Kommentieren von Lothar

Impfschutz ohne Nadel: Einmal sprühen bitte!

Die eher unbeliebte Immunisierungsspritze könnte schon bald der Vergangenheit angehören (Foto: C. Falk/pixelio.de)

Ist die Immunisierungsspritze bald passé? Wenn es so läuft, wie Wissenschaftler sich das vorstellen, kleben, sprühen und cremen wir bald, um uns z. B. gegen die Poliomyelitis zu impfen. Dann könnte sogar die Schluckimpfung ein Comeback erleben. Apotheken Umschau


0 Kommentieren von Lothar

Die Alpenrepublik und das Post-Polio-Syndrom

Das ORF weiß, wie viele Menschen in der Steiermark voraussichtlich noch vom Post-Polio-Syndrom betroffen sind. (Bild: Logo ORF Steiermark)

Rund 11.000 Österreicher sind bis Anfang der 1960er-Jahre an Kinderlähmung erkrankt. Auch heute noch sind in der Steiermark bis zu 30.000 Menschen vom Post-Polio-Syndrom betroffen, schätzen Ärzte.


0 Kommentieren von Lothar