Polionauten mitten im Leben: Ferdinand Schießl – Ich bin der Frosch, küss mich!

Eine ARD-Doku zeigt am Sonntag, was dabei herauskommt, wenn beim Abenteuer Liebe ein schwerbehinderter Mensch beteiligt ist. Von Lothar Epe „Ich fühle mich wie von einer schweren Krankheit geheilt!”, sagt Ferdinand Schießl (57), wenn er über die Frau seines Lebens spricht. Als er zwei Jahre alt war, diagnostizierten die Ärzte bei ihm Kinderlähmung. Und hätte…


0 Kommentieren von Lothar

Polionauten mitten im Leben: Hymne für die Polio-Kranken: Oswald Georgi setzt sich mit der Kinderlähmung auseinander

Vor mittlerweile 50 Jahren wurde der Impfstoff gegen die damals gefürchtete Krankheit Kinderlähmung erfunden. Für den 66-jährigen Oswald Georgi aus Zöllnitz war das zu spät. Er erkrankte an Polio, ließ sich seine gute Laune aber nicht nehmen. Der Musiker hat jetzt seine Lebensgeschichte in einem Lied verarbeitet. Filmbeitrag anschauen


3 Kommentieren von Lothar

Polionauten mitten im Leben: Ausstellung „Polio-Kreativ“ in der Jenaer Sparkassenhauptfiliale eröffnet

Polionauten mitten im Leben: Ausstellung „Polio-Kreativ“ in der Jenaer Sparkassenhauptfiliale eröffnet

Wanderausstellung „polio kreativ“ in der Jenaer Sparkassenhauptfiliale eröffnet: Die an der Kinderlähmung erkrankten Künstler, zeigen den Besuchern viele farbenfrohe Werke. hier geht’s zum Fernsehbeitrag


0 Kommentieren von Lothar

Die vergessene Krankheit – MEDIATHEK – WDR.de

Die vergessene Krankheit – MEDIATHEK – WDR.de

Immerhin 100.000 Menschen in Deutschland haben Polio, also Kinderlähmung. Aber es gibt nur wenige Ärzte, die helfen können. Weil die Krankheit in Europa ausgestorben ist, steht Polio nicht mehr auf dem Lehrplan. Wer aber wie Heidi Smyrek unter Polio-Spätfolgen leidet, braucht dringend Hilfe. zum Videobeitrag Hinweis: Der Videobeitrag ist nur für wenige Tage im Netz…


0 Kommentieren von Lothar

Polionauten mitten im Leben: Österreich – Franz Zichtl ist einer von 16.000 Menschen, für die Behinderung kein Hindernis in der Arbeitswelt darstellt.

Polionauten mitten im Leben: Österreich – Franz Zichtl ist einer von 16.000 Menschen, für die Behinderung kein Hindernis in der Arbeitswelt darstellt.

„Ich bin seit 1978 im Betrieb. Im Erdgeschoß kann ich den Arbeitsplatz und das WC leicht erreichen. Wo es nicht möglich war, sind Rampen gebaut worden.“ Franz Zichtl ist wegen Kinderlähmung im Kleinkindalter Rollstuhlfahrer. Einer von 16.000 Menschen, für die ihre Behinderung aber kein Hindernis in der Arbeitswelt darstellt. Heute ist er Vertriebsleiter bei Svoboda…


1 Kommentieren von Lothar