„Eine Polio-Impfung hätte meiner Mutter viel Leid erspart“

Kinderlähmung: Die Gefahr ist noch nicht gebannt (Foto pixelio.de/seedo)

„Je mehr ich gelesen habe, desto unsicherer wurde ich. Sollte ich meine so gefestigte Pro-Impfen-Einstellung doch nochmal überdenken? Aber ich habe ganz persönliche Gründe, die mich zu einer Impfbefürworterin machen. Meine Mutter Ellen wurde 1937 geboren und ist im Alter von elf Jahren an Kinderlähmung, erkrankt.“


1 Kommentieren von Lothar

Polioselbsthilfe Bayreuth löst sich auf

Ehrung von Susanne Müller mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Foto: Webseite Bundesverband Polio e. V.)

Weil sie keine/n Nachfolger/in findet, will die langjährige Leiterin die bayrische Polioselbsthilfegruppe in der Stadt der berühmten Festspiele zum 31. März auflösen. Nachdem wir es bisher eigentlich noch immer hinbekommen haben, wenigstens ab und an von Neugründungen im Rahmen der Polioselbsthilfe zu berichten, haben wir heute eine schlechte Nachricht im Gepäck. Eine der beständigsten und…


0 Kommentieren von Lothar

Am Beispiel der Polio: Psychologische Aspekte körperlicher Behinderung

Am Beispiel der Polio: Psychologische Aspekte körperlicher Behinderung

Dr. med. Peter Brauer über die Arbeit von Bernd Sawatzki: „Derzeit auch international das Beste, was zur Psychologie von Polio-Patienten  zur Verfügung steht“.


0 Kommentieren von Lothar

Studie zur Behandlung des Post-Polio-Syndroms mit Immunglobulinen

Studie zur Behandlung des Post-Polio-Syndroms mit Immunglobulinen

In einigen neuromuskulären Ambulanzen deutscher medizinischer Zentren startet jetzt der zweite Abschnitt einer klinischen Studie zur Therapie des Post- Polio-Syndroms (PPS) mit Immunglobulinen. Die internationale Studie läuft bereits seit 2015 in den USA, Kanada und Europa. Beteiligte deutsche Zentren sind die neurologischen Universitätskliniken in Hannover (Prof. Petri), Jena (Prof. Grosskreutz), Berlin (Dr. Hahn) und Münster…


0 Kommentieren von Lothar

„Den Motor einfach austauschen geht nicht“

Der Physiotherapeut Thomas Bach betreut am Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur auch die Poliopatienten (Foto: Kath. Klinikum Koblenz-Montabaur)

Physiotherapeutische Ratschläge für PPS-Patienten: „Fahr den Motor runter, mach alles entspannter, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Motor nicht so schnell kaputt geht.“


0 Kommentieren von Lothar