Kinderlähmung 1960 – Die Polio-Bar von West-Berlin

Sechs Tage dauerte der von der Gesundheitsbehörde angebotene Umtrunk in der eigens dafür eingerichteten Polio-Bar. Mit nur einem der feilgebotenen Coctails sollten sich die Bewohner West-Berlins gegen den Polio-Erreger immunisieren.

Bild: magazin.spiegel.de

Auf den Tag genau vor 58 Jahren berichtet „Der Spiegel“ über einen medizinischen Skandal in Berlin im Zusammenhang mit der Schluckimpfung gegen die Kinderlähmung. In seiner Ausgabe 36/1960 erläutert das Magazin die vermeintlichen Zusammenhänge zwischen der Verabreichung eines von den Amerikanern gespendeten Impfstoffes gegen die Kinderlähmung und den anschließend verdächtig gehäuft aufgetretenen Poliofällen.

den ganzen Artikel lesen

den kompletten Artikel als PDF runterladen

Gepostet in: Fachartikel, Fachinfos, Historisches, Impfung, Literaturtipps, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Presse rund um Polio und Post Polio-Syndrom | Verschlagwortet mit: , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.