Stargeiger mit Polio ab 09. August im Kino

Das musikalische Hauptthema der Filmmusik zu „Schindlers Liste“ sollte den Ausnahmegeiger Itzhak Perlman endlich auch ausserhalb der Klassik berühmt machen.

Itzhak Perlman spielt während des White House State Dinners zu Ehren Queen Elizabeth II. am 7. Mai 2007 (Foto: Wikipedia/Shealah Craighead/gemeinfrei)

Im zarten Alter von vier Jahren erkrankte Itzhak Perlman an der Kinderlähmung. Aber schon circa ein Jahr später, als er die schlimmsten gesundheitlichen Auswirkungen der Krankheit bereits überstanden hatte, begann er seine Ausbildung an der Violine.

Größere Bekanntheit außerhalb der Klassikwelt erlangte er durch die von John Williams komponierte und mit einem Oscar ausgezeichnete Filmmusik zu „Schindlers Liste“, in der als Hauptthema ein von Perlman eingespieltes Violinsolo zu hören ist.

Nun ist der Geiger, der wegen der Folgen seiner Poliomyelitis stets im Sitzen spielt, seit dem 09. August in einer für das Kino hergestellten Doku zu bewundern.

Wer sich das nicht entgehen lassen will, sollte sich also schon bald Karten für eines der einschlägigen Lichtspielhäuser besorgen, in dem die Doku zu sehen ist.

Der poliobetroffene Geiger, Dirigent und Musikpädagoge auf Wikipedia

Ankündigung auf MDR Kultur

Gepostet in: Berühmte Polionauten, Historisches, Medientips, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Polionauten - Mitten im Leben!, Polionauten im Kino, Presse rund um Polio und Post Polio-Syndrom, Veranstaltungstermine | Verschlagwortet mit: , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.