Mit Kneipp gegen das Post-Polio-Syndrom?

Inwieweit können eigentlich Kneippsche Güsse bei der Behandlung des Post-Polio-Syndroms helfen? Diese Frage war für Ursula Hackmesser so wichtig, dass sie 2013 darüber eine Dissertation (Doktorarbeit) verfasste. Von Lothar H. Epe

Sebastian Kneipp hätte sicher nichts dagegen, auch bei der Behandlung der Poliospätfolgen zu helfen. (Abbildung: Wikipedia)

Sebastian Kneipp hätte sicher nichts dagegen, auch bei der Behandlung der Poliospätfolgen zu helfen. (Abbildung: Wikipedia)

In einer Dissertation (wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades „Dr. med.“), hat Frau Ursula Hackermeier aus Ulm 2013 in einer „randomisierte klinische Pilotstudie“ die „Evaluation der Wirksamkeit einer häuslichen Kneipp`schen Hydrotherapie bei Patient/innen mit Post-Polio-Syndrom“ untersucht.

Sie wollte die Frage beantworten, inwieweit die in Bezug auf Hydrotherapie (Wasseranwendung) beruhenden Kneipp’schen Behandlungsmethoden bei der Behandlung des Post-Polio-Syndroms helfen können. Die eher ernüchternde Erkenntnis lautet wohl: „Ausser Spesen wenig gewesen“.

Einen Versuch war es dennoch wert. Immerhin war das Thema Post-Polio-Syndrom einer Ärztin wichtig genug, darüber zu forschen. Das ist mehr, als Patienten mit Post-Polio-Syndrom nach den bisherigen Erfahrungen mit wissenschaftlichen Untersuchungen zu den Poliospätfolgen erwarten konnten.

Schließlich ist Forschung ein wichtiger Teilaspekt dessen, was Patienten mit Post-Polio-Syndrom sich im Zusammenhang mit der Entwicklung von wirkungsvollen Behandlungsmethoden gegen die tückische Krankheit wünschen.

Interessierte können die Doktorarbeit hier nachlesen und bei Interesse auch als PDF-Datei herunterladen:

Evaluation der Wirksamkeit einer häuslichen Kneipp`schen Hydrotherapie bei Patient/innen mit Post-Polio-Syndrom

Gepostet in: Alternative Behandlungsmethoden, Aus den Regionen, Fachartikel, Literaturtipps, Neues aus Wissenschaft und Technik, Post-Polio-Syndrom und Forschung, PPS, Therapien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.