Verbreitete Irrtümer zum Post-Polio-Syndrom

Verbreitete Irrtümer zum Post-Polio-Syndrom

Überall stößt der poliobetroffene Patient auf Unglauben und arrogante Ignoranz. Er wird als Besserwisser abgetan, wenn er sich gut informiert zeigt. Nicht selten diskreditiert man ihn auch als Psychosomatiker.


4 Kommentieren von Lothar

Dr. med. Peter Brauer: Atemstörungen beim Post-Polio-Syndrom und Schlaf-Apnoe-Syndrom – Eine Gegenüberstellung

Dr. med. Peter Brauer: Atemstörungen beim Post-Polio-Syndrom und Schlaf-Apnoe-Syndrom – Eine Gegenüberstellung

Problem Im Rahmen der Heimbeatmung von Polio-Überlebenden bei Atemstörungen, die durch ein Post-Polio-Syndrom bedingt sind, kommt es in der alltäglichen Praxis immer wieder zu mangelhaften diagnostischen Einschätzungen und in der Folge zu ebensolchen therapeutischen Schlussfolgerungen. Sie sind dem Kenntnismangel der Therapeuten bezüglich Polio-Encephalo-Myelitis und Post-Polio-Syndrom (PPS) zuzuschreiben. Hauptfehler ist die überaus häufige undifferenzierte Einordnung in…


2 Kommentieren von Lothar

Post-Polio-Syndrom und Beweisbarkeit (Dr. med. Peter Brauer)

Post-Polio-Syndrom und Beweisbarkeit (Dr. med. Peter Brauer)

„Niemandem würde es einfallen, eine Diagnose wie die der Schizophrenie aus dem Blutbild und einem Röntgenbild zu stellen, aber für eine Diagnose Post- Polio-Syndrom werden immer wieder paraklinische Beweise gefordert.“ (Dr. med. Peter Brauer) Die Medizin neigt über die Krankengeschichte des Patienten hinaus in wachsendem Maße zur Forderung nach beweisenden Untersuchungsergebnissen für vorliegende Krankheitserscheinungen. Dabei…


2 Kommentieren von Lothar

Polionauten mitten im Leben: Margrit Marte mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Polionauten mitten im Leben: Margrit Marte mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Von jeher habe Marte den Blick für die sozialen Themen im Bereich Behinderte ins Visier genommen und neben Familie und Beruf Ehrenämter in der Gemeinde übernommen. Mit Argusaugen habe sie als Gemeinderätin darüber gewacht, dass die Ausgewogenheit unter den drei Dunninger Ortsteilen mit freundschaftlich und vertrauensvollem Miteinander gepflegt worden seien. den ganzen Artikel lesen


0 Kommentieren von Lothar

Der Mann aus Mogadischu – eine Asylantenkarriere – von Lothar Epe

Der Mann aus Mogadischu – eine Asylantenkarriere – von Lothar Epe

Mit zwei Jahren erkrankt der 1960 in Somalia geborene Gamy Jimael Ali an Kinderlähmung. Später flieht er vor dem Kriegsgetümmel in Mogadischu nach Europa und strandet in Deutschland. Und obwohl er das Schlimmste schon hinter sich zu haben glaubt, hat er noch einen langen und steinigen Weg vor sich. Neulich im Cafe“Miteinander“ Treffen der örtlichen…


2 Kommentieren von Lothar